Zyklon-Sauger

Der Zyklon-Sauger dient der Absaugung von Spänen und Schleifstaub, der beim Arbeiten mit den verschiedensten Geräten entsteht. Ohne eine Absaugung sind diese Belastungen meist lästig und können negative gesundheitliche Einflüsse bedeuten.

Wir fangen da mit dem Auffangbehälter, an der auf einem 300 KG-Rohr basiert. Auch hier geht es in den meisten Bereichen um “Re-Use”.

Der nächste Schritt ist der Zyklon, der als Aufsatz auf dem Auffangbehälter installiert wird.

Auch wenn hier noch die Technik fehlt, passt sich der Sauger genau unter die Werkbank. Damit kommt hier anschließend die Filtereinheit.



Im nächsten Schritt geht es um das Turbinengehäuse. Dabei handelt es sich um eine kleine 700 W Turbine. Sie wird auf Dauer zu schwach sein. Jedoch warten wir auf eine zweite, für die ein Platz freigehalten wird, damit später für stärkerer Anforderungen eine weiter Turbine zugeschaltet werden kann.

Nach der Turbine konnte die komplette Kabeltrommel der ursprünglichen Staubsaugers verwendet werden. Sie wurde mit allen Funktionen eingebaut und funktioniert einwandfrei.

Nach dem dann die letzten Kleinigkeiten umgesetzt und die Elektrik verbaut wurde, wurde er zusammengesetzt werden und das erste mal in Betrieb genommen. Der fast 5 mal größere Feinfilter und die großvolumigen Luftkanäle ermöglichen einen besseren Durchlass und reduzieren die Reibungsverluste, was sich im Ergebnis deutlich zeigt. Darüberhinaus sinkt die Belastung auf die Turbine und vielleicht hält sie dadurch länger. Jetzt muss er sich erstmal im Einsatz beweisen und dann sehen wir weiter.



32total visits,3visits today